Schlagwort-Archive: Interior-Design

Vorweihnachtliche Innenansichten

Huch, wo ist denn bitte schön die Zeit geblieben? Was, schon Dezember? Sind wirklich schon vier Monate vergangen, seitdem  ich auf flickr dieses Bild eingestellt habe und mir Gedanken über meine unansehnliche „bathroom-zone“ im Büro gemacht habe?

In der Tat habe ich in der Zwischenzeit etwas unternommen, um diesem bemitleidenswerten Zustand ein Ende zu bereiten. Der Spiegel musste weg und auch die altmodische Ablage darunter und ein bisschen Farbe an dieser Stelle könne auch nicht schaden, dachte ich mir. Täta: Ich präsentiere das Ergebnis!

Büroansicht Reklamebüro Dezember 2014

Über dem Waschbecken haben zwei kleine Regale vom Schweden Platz gefunden (zufällig gab’s die in der gleichen Farbe wie meine Bürotür), und dann war da ja noch die Ball-Clock von George Nelson, auf die ich es schon so lange abgesehen hatte. Ich mag den Mid-Century Sputnik-Look und finde, sie passt ganz fabelhaft zum übrigen Interieur.

Foto Ball Clock von George Nelson, Print von Philuko

Ach ja, und auf der anderen Seite sieht es nun auch endlich aufgeräumt aus: Den Wäschesack von House Doctor hatte ich eigentlich dafür vorgesehen, um den grauslichen Syphon des Waschbeckens zu verstecken. Leider ging die Idee nicht ganz auf. Aber als Behälter für die unvermeidlichen Papier- und Papprollen eignet er sich auch nicht schlecht. Nun denke ich darüber nach, die Wand an der Stirnseite mit der Tür noch in einem dunklen Grau zu streichen, aber bis ich dazu eine Entscheidung getroffen und vor allem die Zeit dafür gefunden habe, dürften sicherlich weitere sechs Monate ins Land ziehen.

Bilderwand, verschiedene Rahmen, Hocker, Wäschesack von Ferm Living

Für’s erste sieht es hier nun aus wie auf dem oberen Bild. Auf der Fensterbank hat außerdem eine kleine Weihnachtsdeko Einzug gehalten. Voilà, c’est ca, viel ist es zwar nicht, was ich dem Büro an „Christmas“-Klimbim gestattet habe, aber so fnde ich es schön und ausreichend.

Foto Weihnachtliche Fensterdekoration im Büro

 

 

Am Wochenende schon was vor?

Create yourself a pattern on the wall.

Kleine Inseln

Kissen von ThirtyFive Flowers

Heute wieder nur ganz kurz. Stecke nämlich in Geburtstagsvorbereitungen. Daher heute auch nichts Selbstgemachtes, sondern ein Etsy-Fund, der in der vergangenen Woche bei mir eingetrudelt ist. Na, habt ihr das Kissen von Thirtyfive Flowers entdeckt? Ich sage nur: lovely.

Einfach nur schön.

Christoph Niemann - Illustrator and Lisa Zeitz - Art Historian & Writer in their house - Berlin - Dec 13, 2011

Christoph Niemann - Illustrator and Lisa Zeitz - Art Historian & Writer in their house - Berlin - Dec 13, 2011

Christoph Niemann - Illustrator and Lisa Zeitz - Art Historian & Writer in their house - Berlin - Dec 13, 2011

Christoph Niemann - Illustrator and Lisa Zeitz - Art Historian & Writer in their house - Berlin - Dec 13, 2011

Christoph Niemann - Illustrator and Lisa Zeitz - Art Historian & Writer in their house - Berlin - Dec 13, 2011

Christoph Niemann - Illustrator and Lisa Zeitz - Art Historian & Writer in their house - Berlin - Dec 13, 2011

Einfach nur schön finde ich das Zuhause von Christoph Niemann und Lisa Zeitz aus Berlin. Ein Ort, an dem man leben möchte. Und diese Bilderwand ist einfach klasse!

Gefunden über The Selby.

Shabby chic.

Englisches Loft von "Light Locations"
Englisches Loft von "Light Locations"
Englisches Loft von "Light Locations"
Englisches Loft von "Light Locations"

All pictures by Light Locations.

Fast schon ein bisschen langweilig, ich weiss, aber ich muss noch einmal die Internetseite von „Light Locations“ bemühen und auf diese Wohnung hinweisen, die nicht nur durch ihren äußerst geschmackvollen Shabby Chic und die weißen Bodendielen besticht, sondern auf mich eine unglaubliche Ruhe ausstrahlt. Und das Arbeitszimmer ist ein Traum. Da möchte man sich doch am liebsten sofort hinsetzen und arbeiten.

Not that I appreciate being boring, but I have to refer to the website „Light Locations“ again and show you this apartment, that is not only worth mentioning because of ist well-tasted shabby chic style and the white floors, but also because of its calmness. And the working space is a real dream. I’d like to sit down and start working, please.