Schlagwort-Archive: Wochenrückblick

Ein Blick zurück #51

Weihnachtsbaum auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt

Eine nette Idee, der Blick zurück. Abgeguckt bei philuko.

Gesehen: Das Ruhrgebiet von oben, WDR
Gehört: Gentlemen of Swing
Gelesen: Die Lieben meiner Mutter, Peter Schneider
Getan: 38 Knöpfe am Owl-(Sweater)-Cardigan angenäht
Gegessen: Espresso-Kuchen im Café Asemann, Dortmund
Getrunken: Cremant
Gefreut: über den nahenden Weihnachtsurlaub und auf die Zeit mit dem Lebensgefährten
Geärgert: über die fehlenden Backups meiner Bilder der letzten vier Jahre
Gelacht: „Schnitzelwagen – Santa Maria“ aus Radiosongs verhört
Gewünscht: das Gefühl zu haben, für dieses Jahr mit meinen Aufgaben fertig zu sein
Geplant: einen Weihnachts-Kurztripp
Gekauft: 38 kleine Knöpfe
Geklickt: adimpleate blog

Ich wünsche Euch allen einen traumhaften 4. Advent!

Ein Blick zurück #49

Foto Ausschnitt aus einem Plakat mit Weihnachtsmotv

Eine nette Idee, der Blick zurück. Abgeguckt bei philuko.

Gesehen: Energiequelle Methan, arte
Gehört: Riding home for Christmas, Chris Rea
Gelesen: Vielleicht taugt Heimat nur in der Kindheit?, Sibylle Berg in mobil (Magazin der Deutschen Bahn) 12.2014
Getan: mit dem Lieblings-Chor ein kleines Konzert gegeben
Gegessen: Herzhafte Tiroler Pizza mit Räuchertofu (Rezept und Zutaten von Hello Fresh)
Getrunken: roten Sekt
Gefreut: so, so sehr über den Lebensgefährten und seine spontane Idee, allen Sängerinnen des Chors mit einer mitgebrachten Rose zu danke (noch einmal danke dafür :-))
Geärgert: ach ja, aber eigentlich nicht erwähnenswert
Gelacht: über einen Running-Gag im Chor: „Das Regal kommt aber noch weg.“
Gewünscht: für 2015 genauso viel Beständigkeit in meiner beruflichen Situation wie in 2014
Geplant: den Jahresrückblick 2014
Gekauft: ein mobiles Ladegerät für’s Handy
Geklickt: Not just a ponytail

Ich wünsche Euch allen eine tolle und glückliche Zeit. Genießt, was ihr tut.

Ein Blick zurück

Endlich mal ein „pünktlicher“ Blick zurück!

Foto Bahnhof Ennepetal, NRW
Wuppertal, Laurentiuskirche, Straßendetail
Foto Wuppertal Luisenstraße, Straßendetails
Wuppertal Straßendetails Luisenstraße, Ölberg

Eine nette Idee, der Blick zurück. Abgeguckt bei philuko.

Gesehen: Little Miss Sunshine
Gehört: Morrissey Every Day is Like Sunday (ja, auch in der vergangenen Woche)
Gelesen: in meinem alten Büchergilde Kochbuch von Grete Willinksy
Getan: meiner ehemaligen Heimatstadt Wuppertal einen Besuch abgestattet (Bilder s.o., wobei das erste Bild vom Bahnhof in Ennepetal stammt, denn dort haben wir zuvor die Klutert-Höhle besucht)
Gegessen: indisch
Getrunken: Lassie
Gefreut: über das Treffen mit einer Freundin, die ich länger nicht gesehen habe
Geärgert: über die Blasen an meinen Füßen
Gelacht: Die dunkle Seite von chefkoch.de
Gewünscht: wieder mehr Zeit mit kleinen DIY-Projekten zu verbringen
Geplant: ein kleines Update in meinem Büro
Gekauft: ein neues Tablett von Minä Perhönen für zu Hause
Geklickt: doorsixteen.com (Another week I spent surfing through the posts of Anna Dormann and her great blog. I really admire what she is doing a) in a professional way b) in the capability of renovating a house and an apartment at nearly the same time. Btw: she is a really nice woman with a good sense of humour, a fabulous feeling for design and, what makes her even more likable:  she seems to share exactly my music taste. Hi, Anna, if you ever read this: I like your style!)

Ich wünsche Euch allen eine tolle und glückliche Zeit. Genießt, was ihr tut.

Ein Blick zurück

Foto Stillleben auf dem Schreibtisch Stempel, Haarklammer, Washi-Tape, Armband, Kaffeetasse

Eine nette Idee, der Blick zurück. Abgeguckt bei philuko.

Gesehen: Summer of the 90s auf arte
Gehört: Morrissey Every Day is Like Sunday (immer und immer wieder)
Gelesen: im Arte-Magazin
Getan: nach langer Zeit mal wieder bei IKEA gewesen (und auch etwas gekauft, versteht sich!)
Gegessen: zur Abwechslung mal ganz viel Eis
Getrunken: Weißwein-Schorle
Gefreut: darüber, dass ich jetzt endlich wieder mehr Zeit habe
Geärgert: nope, don’t think so
Gelacht: Hans Hartz Die weissen Tauben sind müde (kann sich ja noch jemand dran erinnern?)
Gewünscht: Dass alles so bleibt, wie es momentan ist. Ach ja, und vielleicht noch diesen kleinen Raindrops-Becher von House Doctor oben drauf …
Geplant: ein neues Konzept für meinen Blog
Gekauft: zwei Förhöja-Elemente von IKEA fürs Büro
Geklickt: doorsixteen.com (obwohl Anna Dorfman mich mit ihrem Blog schon jahrelang begleitet, habe ich in der vergangenen Woche einen regelrechten doorsixteen-Anfall erlitten und so ziemlich alle Posts von 2007 bis heute noch einmal gelesen. Mein Gott, was hat diese Frau ein Talent. Und vielen Dank für die tollen Inspirationen, Anna!)

Sigh, hier ist er also, mein Wochenrückblick am Dienstag. Nicht nur, dass ich mit allem spät dran bin, ich stelle auch gerade fest, dass ich nur noch Rückblicke poste. Hier schreit aber etwas ganz schwer nach Veränderung. Und die wird auch kommen, versprochen. In meinem Kopf entsteht nämlich gerade so etwas wie ein neues Konzept für diesen Blog. Bis dahin bitte ich noch ein wenig um Geduld, ich arbeite noch daran.

Ich wünsche Euch allen eine tolle und glückliche Zeit. Genießt, was ihr tut.

Die Woche in Bildern

diewoche_2014_08_01
diewoche_2014_08_02
diewoche_2014_08_03
diewoche_2014_08_04

Warm war es. Zu warm, um konzentriert zu arbeiten, zu warm, um mit Elan in neue Projekte zu starten. Immer wieder dicke Regengüsse brachten Abkühlung am Abend. Zeit genug für die Lieblingsrituale und ein wenig Zeit zum Durchschnaufen.

Ein Blick zurück

landwochenende_2014_13
landwochenende_2014_03
landwochenende_2014_01
landwochenende_2014_05
landwochenende_2014_06
landwochenende_2014_07
landwochenende_2014_12
landwochenende_2014_14
landwochenende_2014_08
Aus Wärmegründen entfällt der übliche „Blick zurück„. Stattdessen gibt es heute einen visuellen Rückblick auf das vergangene Wochenende, verbracht mit der Familie und Geburtstag gefeiert irgendwo zwischen Sauerland und Westerwald, abgeschlossen mit einem kleinen Spaziergang an der Agger-Talsperre im Oberbergischen Land.